Caite Dolan-Leach: „Traditionelle Kriminalromane würden heute nicht mehr funktionieren, weil es das Internet gibt.“

In ihrem Krimi-Debüt „Dead Letters – Schwestern bis in den Tod“ erzählt Caite Dolan-Leach die Geschichte der Zwillingsschwestern Ava und Zelda. Die alphabetische Ordnung ist hier Programm: Mit den Augen der unzuverlässigen Erzählerin Ava gilt es die Briefe ihres totgeglaubten Zwillings Zelda von A bis Z zu überprüfen, um...

weiterlesen

Klagenfurt: Eine Foto(Love)Story

Am 5. Juli begann der 41. Wettbewerb um den Ingeborg-Bachmann-Preis. Unsere Lektorin Ulrike von Stenglin ist mit „lauter müden Medienmenschen“ in den Flieger gestiegen und hat ihre Eindrücke aus Klagenfurt mit der Kamera eingefangen. Das Ergebnis ist eine Foto(Love)Story, die Hoffnung auf gute Literatur und noch besseres Wetter macht.

weiterlesen

Martina Sahler: Rechercheeindrücke aus St. Petersburg

Der historische Roman „Die Stadt des Zaren“ lässt die Entstehungsgeschichte der Stadt Sankt Petersburg lebendig werden, die 1703 von Zar Peter erbaut wurde. Welche Ausblicke, Museumsstücke, Legenden und Denkmäler Martina Sahler bei ihrer ersten Reise nach St. Petersburg zu ihrem Roman inspiriert haben, erzählt sie in ihrem Essay.

weiterlesen

Was ist Noir?

Sven Heuchert holt mit seinem Debütroman „Dunkels Gesetz“ das Genre Noir nach Deutschland - genauer gesagt, ins Rheinland. Doch woran genau erkennt man eigentlich den Noir-Roman? Am fehlenden Happy End, am Milieu in dem die Geschichte angesiedelt ist, oder an der finsteren Thematik? Die Journalistin und Krimi-Expertin Sonja Hartl liefert...

weiterlesen

„Bei der Gewalt im Terrorismus handelt es sich um eine Form politischer Kommunikation“ – Mark Jones über den Mord an Walther Rathenau

Vor 95 Jahren, am Morgen des 24. Juni 1922, wurde Reichsaußenminister Walther Rathenau auf seinem Weg ins Auswärtige Amt von Mitgliedern des paramilitärischen Geheimbunds Consul ermordet. Consul war Deutschlands erste Terrororganisation, diese hatte ihren Ursprung in der Kaiserlichen Marine. Mark Jones ruft in Erinnerung, was sich bei dem Attentat in Berlin-Grunewald ereignete und...

weiterlesen

Zeitungsstadt ohne Zeitungen?

Die Auflagen der Printmedien sinken, Zeitungshäuser kämpfen ums Überleben, man spricht vom „Zeitungssterben“ und vom Netz als Feind der Tageszeitungen. Ob das wirklich so ist und wie die Berliner Zeitungslandschaft in den letzten Jahren mit den Herausforderungen der Digitalisierung umgegangen ist, zeigen Lutz Hachmeister, Leif Kramp und Stephan Weichert in...

weiterlesen