Heil’ger Schubertfranz

Als Kabarettist und satirischer Autor ist Hans Scheibner eine Institution in Deutschland. Morgen wird er 80 Jahre alt. Zu diesem Anlass schrieb er für resonanzboden einen Text über Schuberts Lied Die Forelle. Und wie er es zeitgemäß frisiert hat.

weiterlesen

Vom Lesen und Schreiben am Meer

Reisen und Literatur passen für Ullstein-Autorin Ursula Kollritsch gut zusammen. So schwelgt sie während ihres Urlaubs auf Usedom in neu erworbenen Buchschätzen, wandelt auf den Spuren Maxim Gorkis und findet Inspiration für die eigene Arbeit am Buch. Ein Reisebericht.

weiterlesen

Auf der Bühlerhöhe

1952: Konrad Adenauer erholt sich im Schwarzwald, doch es gibt Morddrohungen. Zu seinem Schutz wird die Mossad-Agentin Rosa Silbermann auf die Bühlerhöhe geschickt – doch sie hat eine Gegenspielerin vor Ort. Die Autorin Brigitte Glaser schildert den historischen Hintergrund ihres Romans Bühlerhöhe, erläutert ihren persönlichen Bezug zum Schauplatz und...

weiterlesen

Warum sind wir eigentlich noch nicht tot?

„Es ist kompliziert“ sagt Ullstein-Autor Idan Ben-Barak, der uns hier erklärt, wie das menschliche Immunsystem funktioniert. Wie muss ein System aussehen, dass den Menschen vor Gefahren von Außen schützt? Die Tour durch unser Immunsystem schildert Ben Barak aus der Sicht eines Bazillus, der in den Körper eindringen will.

weiterlesen

Neue Geschäftsinitiativen bei Ullstein: Refinery

Vergriffene Backlist-Titel digitalisieren und neu ausstatten. Dies zählt zu den Möglichkeiten des neuen Ullstein-Imprints Refinery. In der dritten Folge unserer Reihe Neue Geschäftsinitiativen bei Ullstein erzählt uns Charlotte Rahe, Kaufmännische Assistentin der Geschäftsführung bei Ullstein, was es mit dem Label auf sich hat und was sie persönlich daran begeistert.

weiterlesen

Wie die Katze sich selbst gezähmt hat

Bei anderen Tierarten nahmen Menschen deren Junge zu sich, zähmten sie oder übten mit ihnen ein Zusammenleben ein. Die Katze aber hat von sich aus beschlossen, in die Häuser der Menschen einzuziehen. Deshalb ist die Grundlage des Lebens mit ihr immer eine Abmachung, und nicht eine Unterwerfung.

weiterlesen