Aljoscha Brell liest: „Massiver Honk“

Der Weg zu Schriftstellerruhm ist steinig und schwer, oder zumindest gepflastert mit Peinlichkeiten, Verzweiflung und Herta Müller. Aljoscha Brells Weg aus der Provinz bis zum Autor von „Kress“ war all das. Zu unserem Glück beschreibt er auf charmante Weise, wie man an seinen Herausforderungen scheitert und wächst – und wieder scheitert.

 

Aljoscha Brell ist der Autor von „Kress“, dessen gleichnamiger Protagonist ein Mann von großer (und manchmal sehr kleiner) Weisheit ist. Teilen Sie sie auf Twitter und legen Sie sie Ihren Freunden und Followern nah:

.


 

Weblinks
Die offizielle Website von Aljoscha Brell
Kress auf den Seiten der Ullstein Buchverlage
Aljoscha Brell bei Twitter

Aljoscha Brell

Aljoscha Brell

Aljoscha Brell wurde 1980 in Wesel, NRW, geboren und lebt in Berlin. Er leitet ein Team von Webentwicklern in einem Berliner IT-Unternehmen. Er war Stipendiat der Autorenwerkstatt Prosa des Literarischen Colloqiums Berlin und erhielt 2009 das Alfred-Döblin-Stipendium der Berliner Akademie der Künste. Sein Debütroman Kress ist im September 2015 bei Ullstein erschienen.

Foto: © Marcel Brell

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.