Zuviel Textil: Ein Musterwunschzettel für den Weihnachtsmann

Die Musterbrief-Spezialisten Erik Haffner und David Gromer liefern dem angsterfüllten Mann eine Abwehrmaßnahme gegen noch mehr Socken, Schlipse, zu knappe Hemden, zu kratzige Pullis und weiße Feinrippunterwäsche unter dem Weihnachtsbaum.

von Erik Haffner und David Gromer

 

Hallo lieber Santa (oder darf ich Klaus zu Dir sagen?)

 

Ich wollte dieses Jahr vorab mal kurz die Sache mit den Krawatten durchsprechen, bevor das wieder in die Hose geht. Mein Schrank ist voll – Punkt! Auch von Krawatten. Gestreift, gepunktet, kariert und eine mit Donald Duck drauf. Das reicht!

Wer hat Dir, um Himmels Willen, gesagt, dass mich Krawatten glücklich machen? Wahrscheinlich derselbe, der sich das mit den Socken ausgedacht hat. Praktisch? Ja. Freude schenkend? Nein. So einfach ist das.

Weißt Du, was ich mit den Handschuhen gemacht habe, die ich letztes Jahr bekommen habe? Nichts. Und warum? Weil ich damit mein Smartphone nicht bedienen kann. Wenn schon Handschuhe, dann bitte mitdenken! Denn es gibt mittlerweile welche mit eingebauten Touch-Fingerspitzen. Aber die hast Du wahrscheinlich für Dich selbst behalten, oder? Ist sicher blöd auf dem Schlitten, wenn plötzlich ein dringender Anruf reinkommt…

Vielleicht könnten wir es prinzipiell so halten, dass die Kategorie „Textil“ bei mir auf der Prioritätenliste um zehn Punkte nach unten rutscht und dafür „Technik“ deutlich in die oberen Regionen wandert. Denn weißt Du, was ein tolles Geschenk wäre? Eine Drone. Mit Kamera. Wofür ich die brauche? Für nichts! Gar nichts! Ich würde einfach damit ums Haus brummen, meine beginnende Glatze von oben filmen  und die Videos dann auf meinem veralteten Laptop (Vorsicht! Zaunpfahl-Alarm!!) schneiden und allen damit auf die Nerven gehen. Und warum? Weil‘s geht. Jawohl: WEIL – ES – GEHT! So sind wir Männer halt. Unsere Formel lautet:

 

Technik x sinnlos : Nutzen + Bluetooth = perfektes Weihnachtsgeschenk

 

Mach Dir ein T-Shirt mit der Formel drauf ‒ aber schenk es mir danach bitte nicht! Schenk mir lieber einen Roboter, der NICHT saugen kann. Oder einen von diesen illegalen Laserpointern aus China, der sogar durch Alufolie brennt. Oder ein GPS-Tracking-Halsband für meinen Hund. Der läuft zwar nie weg, aber na und? Er hat dann endlich einen USB-Anschluss, und das ist alles, was zählt.

Mein Hund liebt allerdings auch Krawatten, die er zerreißen kann. Und er rollt sich gerne auf Kaschmirpullis zusammen. Drum bitte, lieber Klaus, wenn es flauschig ist, schenk’s dem Hund. Wenn es blinkt, nehm ich es dankend an.

 

Mit einem herzlichen Ho Ho Ho

 

Dein [Name einfügen]


 

David Gromer

David Gromer

David Gromer, geboren 1973, arbeitet seit 1998 als Regisseur, Autor und Comedian bei bumm film. Zuletzt schrieb und inszenierte er unter anderem Bernhard Hoeckers Bühnenprogramm und die BR-Comedy-Talkshows „Sauhund“ und „Habe die Ehre“.

Foto: © privat

Erik Haffner

Erik Haffner

Erik Haffner, geboren 1976, arbeitet seit 1998 als Regisseur und Autor im Comedy-Bereich. Unter anderem war er an der Entwicklung von „Bernd, das Brot“ beteiligt, ebenso an „Ladykracher“, „Pastewka“ und „Switch Reloaded“.

Foto: © privat

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare

  1. Der Brief an Klaus war Klasse. Von uns bekommst Du nur viel Liebe und alles Gute fuers Neue Jahr. Hoffentlich bekommst Du zu Weihnachten all das was Du Dir wuenschst.
    Frohe Weihnachten von Onkel Dieter und seiner Frau Doris

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.