„Bei uns wird niemand verteufelt, wenn er nicht an Gott glaubt.“ – Seyran Ateş eröffnet die erste liberale Moschee in Berlin

Bei der Pressekonferenz zur Eröffnung von Seyran Ateş‘ liberaler Moschee in Berlin Moabit, der Ibn-Rushd-Goethe-Moschee, erklärte die Anwältin, Autorin und zukünftige Imamin, dass in ihrer Moschee Frauen und Männer, Muslime, Nicht-Muslime sowie Atheisten gemeinsam beten werden. Die Reaktionen und Fragen zu ihrem Vorhaben kann man in unserem Podcast nachhören.

weiterlesen

Gott: ein Postulat der praktischen Vernunft?

„Ist die Religion eine gewaltige psychische Hilfe für die Menschheit, die ohne sie verzweifeln müsste, ein Topos der Hoffnung, allerdings jenseits aller Realität?“ Im Angesicht allen Leids, das in der Welt existiert, übt Heiner Geißler grundlegende Kritik am Gottesbild der christlichen Kirche. An diesen Gott kann man seiner Ansicht...

weiterlesen

Warum Unwissenheit manchmal ein Segen ist – William Paul Young über den Überraschungserfolg von „Die Hütte“

Self-Publishing mal anders: „Kein Interesse!“, hieß es zunächst bei 26 Verlegern, als man ihnen William Paul Youngs Roman „Die Hütte“ vorstellte. Kurzerhand gründete Young mit seinen Freunden einen eigenen Verlag für ihr Buch. Was nach Größenwahn und purer Naivität klingt, wurde zu einem unfassbaren Erfolg, bis hin zum Hollywoodfilm,...

weiterlesen

Paris danach

Ein Hieb, der die freie Welt taumeln lässt – die Attentate vom 13. November erschütterten Paris. Dort lebt Bettina Foulon, Ullstein-Scout für französische Literatur. Für den Resonanzboden beschreibt sie, wie die Bewohner der Stadt nur langsam ins Leben zurückfinden.

weiterlesen

Zum Ethos des Politikers

Helmut Schmidt war ein Ausnahmepolitiker – lange über seine aktive Zeit hinaus. Was nach seinem Tod bleibt, sind nicht nur Erinnerungen an einen knorrigen Elder Statesman, sondern auch seine klugen Analysen, in denen er uns die Komplexität der Welt vor Augen führte. Eine seiner hellsichtigsten Reden lesen Sie hier.

weiterlesen

Zeus oder Jesus – ist das wirklich wichtig?

Zum Erwachsenwerden gehört auch, eine eigene Weltanschauung zu entwickeln, meint Forever-Autorin Angelika Hesse. Sie selbst ist nicht religiös. Ihre Kinder gehen zwar in den Religionsunterricht, glauben aber, woran sie möchten. Wenn es sein muss, auch an Feen. Ein Nachdenken über Sinn und Unsinn von Religiösität.

weiterlesen