Das Problem unserer Regierung ist die Demokratie

Wer hat das zu verantworten? Erdoğan wird mit einer Wahlmehrheit zum Alleinherrscher der Türkei. Trump wurde Präsident der USA. Und die Briten stimmten in der Mehrheit für den Brexit. Haben die Wähler die Konsequenzen ihrer Wahlentscheidung vor Augen, wenn sie solche Entscheidungen treffen? Jason Brennan meint: Nein.

weiterlesen

Resonanzraum #3 – Die Zukunft der Demokratie

Wie steht es um die Zukunft der Demokratie? Populisten stellen unsere demokratischen Prinzipien immer mehr in Frage. Doch versprechen sie nicht auch genau das: Mehr Macht dem Volke? Bei unserer dritten Ausgabe des resonanzraum hier bei Ullstein diskutierten der US- Autor Jason Brennan und die Politikwissenschaftlerin Ulrike Guérot über...

weiterlesen

Zwischen Hoffen und Bangen

In Saudi-Arabien, dem engsten arabischen Verbündeten der USA, wird die Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten mit gemischten Gefühlen gesehen, berichtet Sebastian Sons. Einerseits droht etwa die wirtschaftliche Abschottung der USA, andererseits hofft Riad auf Unterstützung gegen Iran. Solange die Positionen Trumps widersprüchlich bleiben, ist auch hier die Ungewissheit groß.

weiterlesen

Zehn Botschaften gegen den Klimawandel

Morgen endet die 22. UN-Klimakonferenz in Marrakesch, wo die Delegierten um die nächsten Schritte zur Umsetzung des Klimaabkommens von Paris im vergangenen Jahr verhandelt haben. Johan Rockström, Direktor des Stockholm Resilience Centre und Träger des deutschen Umweltpreises 2015, formulierte bereits Anfang 2016 zehn Botschaften, die zusammenfassen, was nun...

weiterlesen

Fremdes Land Amerika: Ingo Zamperoni im Interview

Bevor Ingo Zamperoni heute Abend das erste Mal als Anchorman die Tagesthemen moderiert, haben wir ihn noch einmal selber vor die Kamera bekommen. Im Interview spricht er unter anderem über sein Buch Fremdes Land Amerika, über sein Verhältnis zu den USA, über deutsch-amerikanische Beziehungen und darüber, was Deutschland von...

weiterlesen

1916. Das blutige Jahr

Seit nunmehr 35 Jahren wird am 21. September der Weltfriedenstag begangen. Die UNO rief den Gedenktag 1981 ins Leben, um sowohl den Frieden innerhalb der Länder und Völker als auch die Beziehungen zwischen ihnen zu beobachten und zu stärken. Propyläen-Autor Jörg Friedrich blickt zu diesem Anlass auf das blutigste...

weiterlesen