1916. Das blutige Jahr

Seit nunmehr 35 Jahren wird am 21. September der Weltfriedenstag begangen. Die UNO rief den Gedenktag 1981 ins Leben, um sowohl den Frieden innerhalb der Länder und Völker als auch die Beziehungen zwischen ihnen zu beobachten und zu stärken. Propyläen-Autor Jörg Friedrich blickt zu diesem Anlass auf das blutigste...

weiterlesen

„Ein besseres neues Jahr”

In ihren Kriegstagebüchern dokumentierte Astrid Lindgren das Weltgeschehen von 1939-1945 auf ihre ganz eigene Weise. Am 31.12.1945, ein halbes Jahr nachdem der Krieg in Europa zu Ende gegangen war, blickt sie in ihrem Tagebucheintrag zu Silvester auf ihr persönliches Jahr zurück und hofft auf ein besseres 1946.

weiterlesen

Der 8. Mai 1945 – Tag der Befreiung?

Vor 70 Jahren unterzeichnete Generalfeldmarschall Keitel die Urkunde zur bedingungslosen Kapitulation der Deutschen Wehrmacht. Der Zweite Weltkrieg war für das Deutsche Reich damit beendet, das Datum ein Symbol für das Ende der Kriegsschrecken. Der 8. Mai 1945 – ein Tag der Befreiung? Nicht für die Ostdeutschen, sagt Hubertus Knabe.

weiterlesen