„Ruinen und Ruinen, es war wie auf einem anderen Planeten.“ Louise Hartung und Astrid Lindgren in Berlin

Der Briefwechsel zwischen Astrid Lindgren und Louise Hartung ist nicht allein das faszinierende, mehrschichtige Doppelporträt zweier vielbeschäftigter, engagierter, intellektueller moderner Frauen. Er vermittelt auch einen Eindruck von einer turbulenten Nachkriegszeit, in der das Leben im neutralen Schweden in grellem Kontrast zum Leben in einem zerstörten und gespaltenen Berlin stand....

weiterlesen

Nahaufnahme: Gero von Boehm spricht mit David Chipperfield

Gero von Boehm, TV-Regisseur und –Produzent, führt seit Jahren Gespräche mit prominenten und außergewöhnlichen Persönlichkeiten des kulturellen Lebens. In seinen Nahaufnahmen zeigt er unerwartete, oft sehr persönliche Seiten seiner Gesprächspartner. So auch bei David Chipperfield, der zu unserem Verlagshaus eine besondere Verbindung hat: der britische Star-Architekt hat das...

weiterlesen

Von Berlin in den Busch

Aussteigen, innehalten, etwas ganz anderes machen? Gesa Neitzel arbeitete als Journalistin in Berlin und realisierte eines Tages, dass sie das, was sie tut, nicht erfüllt. Sie hat die Chance ergriffen, sich in der afrikanischen Wildnis auf neue Pfade zu begeben und ihr Leben wieder in die Hand zu nehmen...

weiterlesen

Wurzellose Kosmopoliten

Am Sonntag findet der diesjährige Europäische Tag der jüdischen Kultur statt – gleichzeitig wird das 150-jährige Bestehen der Neuen Synagoge in Berlin gefeiert. Als gebürtiger Berliner kennt Ullstein-Autor André Herzberg die Gegend um die Oranienburger Straße natürlich gut und hat die Entwicklung des Viertels nach dem Mauerfall mit Interesse...

weiterlesen

Ein soziales Recht für jeden

Am kommenden Sonntag wird in der Schweiz per Volksabstimmung über ein bedingungsloses Grundeinkommen entschieden. Auch in Deutschland wird nach wie vor über eine Grundversorgung diskutiert. Götz Werner zur Aktualität des Diskurses über die Idee des Grundeinkommens.

weiterlesen